Als Teilnehmer der Siegerehrung habe auch ich eine kleine Auszeichnung erhalten.

Trotz letztem Platz ein voller Erfolg

Mit sieben Mannschaften aus fünf Ländern gehört das internationale Eishockey-Bambiniturnier zu den größten Turnieren dieser Art in Europa. Bereits zum 45. Mal traten die U14-Knabenmannschaften aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Finnland und Russland in Regensburg fünf Tage lang gegeneinander an. Beim Finaltag am 6. Januar, an dem auch ich teilgenommen habe, konnte sich schließlich der Schweizer SC Langenthal verdient als Sieger durchsetzen. Der Gastgeber EV Regensburg musste sich mit dem letzten Platz zufrieden geben.

Bei der anschließenden Siegerehrung überreichte Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer den Wanderpokal der Stadt Regensburg. Und auch ich erhielt als Teilnehmer der Siegerehrung eine Teilnehmerurkunde und eine kleine Medaille.

Es freut mich, dass Regensburg ein so großes Jugendturnier bereits zum 45. Mal durchgeführt hat. Auch wenn der Gastgeber den letzten Platz belegte, war das Turnier sportlich klasse! Danke an den EV Regensburg für die vorbildliche Jugendarbeit und die professionelle Organisation des Turniers. Ich freue mich schon auf das Eishockey-Bambiniturnier im kommenden Jahr!

Im Pressebericht der Mittelbayerischen Zeitung finden sich die Impressionen des Finaltags und der anschließenden Siegerehrung.

 

Verwandte Artikel