Starke Grüne bei der U18-Wahl

Mehr als 17 Prozent der Kinder und Jugendlichen in Bayern würden Grün wählen – so das Ergebnis der U18-Wahl, die am 15. September stattfand.
Ich selbst durfte bei der vom Stadtjugendring organisierten U-18-Wahlveranstaltung teilnehmen und habe mich über angeregte Diskussionen und eine euphorische Stimmung freuen. In Regensburg wurden wir sogar zweitstärkste Kraft:
http://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachrichten/u18-wahl-so-haben-jugendliche-votiert-21179-art1563354.html

Hier die Presseerklärung unserer Landesvorsitzende Sigi Hagl:

Die U18-Wahl macht deutlich, worauf es der nächsten Generation ankommt: Auf eine klare Kante gegen den Rechtsruck, auf den Kampf gegen jegliche Form von Rechtsextremismus, Rassismus und Homophobie und auf echten Klimaschutz. Wir Grüne setzen uns dafür ein – das ist unsere gesellschaftspolitische Verantwortung.

Die Kinder und Jugendlichen von heute werden die Auswirkungen des Klimawandels unmittelbar zu spüren bekommen. Wir Grüne reden nicht nur über den Klimaschutz, wir handeln – ganz im Sinne der kommenden Generationen.

Um den Jugendlichen endlich eine Stimme zu geben und ihre berechtigten Interessen zu wahren, fordern wir Grüne die Absenkung des Wahlalters für Landtags- und Bundestagswahlen auf 16 Jahre. Damit stärken wir die Demokratie und die Jugend gleichermaßen.

Alle Ergebnisse der U18-Wahl finden Sie unter www.u18.org/bundestagswahl-2017