Pressemitteilungen

Pressemitteilung - Erstmalige Bundesförderung für das Campusfest Regensburg

Erstmalige Bundesförderung für das Campusfest Regensburg

Zur finanziellen Förderung für das Campusfest Regensburg am 5. Juni durch die Bundesregierung erklärt der Regensburger Bundestagsabgeordnete für Bündnis 90/ Die Grünen, Stefan Schmidt,:

„Ich freue mich sehr, dass das Campusfest Regensburg als eines von insgesamt 141 Festivals vom neu eingerichteten Festival-Förder-Fonds der Bundesregierung profitiert. Das Förderprogramm ist eine überfällige und wichtige Wertschätzung der Festivalszene. Das kostenlose Festival mit mehreren Bühnen zieht jedes Jahr tausende Gäste an und ist eine Institution über Uni und OTH hinaus.

Für viele Menschen sind Musikfestivals ein fester Bestandteil ihres kulturellen Lebens. Festivals führen Menschen aus unterschiedlichsten Regionen zusammen, bieten Nachwuchsmusikerinnen und -musikern eine Bühne und sorgen für Begeisterung. Mit der Förderung unterstützen wir auch ehrenamtliches Engagement, ohne das viele Festivals gar nicht möglich wären.“

Hintergrund des Festival-Förder-Fonds:

Erstmalig werden Musikfestivals mit dem Festival-Förder-Fonds strukturiert gefördert. Das Programm der Bundesregierung, mit dem Festivals bis zu 50.000 € Förderung erhalten können, wird von der Initiative Musik umgesetzt. Welche Festivals eine finanzielle Unterstützung bekommen, entscheidet eine Jury. Insgesamt werden 141 Festivals aus allen 16 Bundesländern gefördert.

Es handelt sich um die erste strukturelle Förderung für Musikfestivals auf Bundesebene, um diese bei ihrer kulturpolitisch bedeutsamen Arbeit zu unterstützen. Ziel ist die künstlerische Vielfalt von Festivals zu erhalten und weiterzuentwickeln sowie wichtige soziokulturelle Aspekte zu fördern.

02.05.2024

Drucken